Slider

Update: Aktuelle Informationen zum Corona-Virus

06.05.2020 Die Niedersächsische Landesregierung unter Stefan Weil hat entschieden, in einem Fünf-Stufen-Plan den Trainingsbetrieb im Sport unter angepassten Bedingungen ab sofort wieder zuzulassen. Die "Stadion-Leichtathletik" wird wiederbelebt. Die gute Nachricht im Detail hier

Das NLV-Präsidium hat entschieden, dass bis zum 30.06.2020 im Verantwortungsbereich des NLV auf allen Ebenen keine Wettkampfveranstaltungen stattfinden. Details hier. Großveranstaltungen sind mindestens bis zum 31. August 2020 untersagt.

Weiterführende Informationen geben wir bekannt, sobald eine Neueinschätzung der Lage zu aktualisierten Empfehlungen führen. Diese sind auch auf der Homepage des Niedersächsischen LA-Verbands nachzulesen.


Emsland-Leichtathletik: Lauter Individualisten - und ein starker Kreis

Die Leichtathletik mit ihren Vereinen, den Athleten, Trainern, Übungsleitern, Kampfrichtern und Funktionären ist ein wichtiger Teil der emsländischen Sportszene. In kaum einer anderen Sportart gibt es diese Vielfalt an Disziplinen und Wettkampfformen. Auf Kreisebene genauso wie auf nationaler und internationaler Ebene.

Die kommende Saison gehört uns - der Emslandkader 2019/2020 - Foto: Carsten Nitze 

Mehr als nur Laufen, Springen, Werfen. -
Herz, Schmerz, Leidenschaft.

Individualsport und Mannschaftssport. -
Sieg und Niederlage.

Das alles und noch viel mehr bietet die Leichtathletik. - Emotionen pur.


 

2039 +

Athleten

41 +

Vereine und LGs + StG

11

Kreisrekorde 2019

31

Landestitel 2019

Foto: Hermann-Josef Meyer

Papenburg - 23./24.11.2019 Nachdem eine geplante Obleute-Ausbildung im Frühjahr aus diversen Gründen nicht geklappt hatte, kam es nun am 23./24.11. in Papenburg zu einer erfolgreichen Neuauflage.

Lehrgangsleiter Hermann-J. Meyer (Papenburg) konnte 14 hochmotivierte Teilnehmer aus 9 Vereinen (VfL Lingen, LG Emstal-Dörpen, SV Groß Hesepe, SC Osterbrock, LG Emstal-Dörpen, LG Papenburg-Aschendorf, MTV Aurich, LG Ostfriesland und LAV Zeven) begrüßen, die am Ende allesamt den Lehrgang erfolgreich abschlossen und den Referenten Lars Ruchel (Aurich (1. v. l.) und Gerrit Jacob (Osnabrück/3. v. l.) ein großes Lob für die gelungene Durchführung aussprachen. Diese wiederum gaben das Lob für die engagierte Mitarbeit in den Arbeitsgruppen und bei interessanten Fallbeispielen umgehend zurück.

Fast alle traten anschließend dem Kampfrichterpool des Leichtathletik-Kreisverbandes Emsland bei. Deren Mitglieder sollen künftig ohne verpflichtende Teilnahme, eine vereinsübergreifende  Einladung als Kampfrichter speziell zu überörtlichen bzw. größeren Veranstaltungen erhalten. Für 2020 stehen als Termin z. B. erneut zwei Niedersachsen,- bzw. sogar Norddeutsche Meisterschaften im Emsland bereits fest.  Nach der gelungenen diesjährigen Premiere mit der gemeinsamen Landes,- und norddeutschen Mehrkampfmeisterschaft zusammen mit den Langstrecken- und Langstaffel-Meisterschaften wird diese neue Meisterschaftsform am 16./17. Mai erneut im Papenburger Waldstadion stattfinden. Ein stimmungsvoller Saisonabschluss könnte dann am 20.9. in Lingen mit der Team-Landesmeisterschaft (DMM) stattfinden. Diese vor Jahren fast vor dem “Aus” stehende, zuletzt aber bei den Vereinen immer beliebter werdende Mannschaftsmeisterschaft fand ebenfalls bereits 2017 in Lingen statt. Am kommenden Freitag (29.11.) werden mit den Weser-Ems-Meisterschaften weitere Termine und Ausrichter vergeben.

Niedersächsischer Leichtathletik-Verband
Kreis Emsland e.V.

1. Vorsitzender
Simon Hardt