background
logotype
image1 image2 image3

Emsländische Mehrkämpfer übertreffen eigene Erwartungen

Hameln - 15.09.2019 can Die eigenen Erwartungen deutlich übertroffen haben die emsländischen Leichtathleten bei den Mehrkampf-Niedersachsenmeisterschaften in Hameln. Im Weserbergland-Stadion glänzten sie mit zwei Gold- und zwei Bronzemedaillen im leichtathletischen Fünfkampf.

Erfolgreichster Emsländer in der Addition der besten Einzelleistungen aus 200 Meter Sprint, 1500 Meter Mittelstrecke, dem Weitsprung, Speer- und Diskuswurf war Nils Hanekamp vom SV Sparta Werlte. Mit 2830 Punkten sicherte er sich die Bronzemedaille in der Männer-Hauptklasse. Gemeinsam mit Stefan Renken (6. Platz - 2.630 Pkt.) und Jan Jüngerink (7. Platz - 2.592 Pkt.) komplettierte er mit Gold in der Teamwertung sein erfolgreiches Abschneiden.
Persönliche Bestleistung für Laura Grönniger

Nach 2.144 Punkten in der W40 konnte Martina Brauer von der LG Papenburg-Aschendorf sogar mit Einzel-Gold im Gepäck die Heimreise antreten. Allerdings traf die Papenburgerin in ihrer Altersklasse auf keinerlei Konkurrenz und durfte für die Titelehren in der Addition der besten Einzelleistungen über 100 und 800 Meter, im Kugelstoßen, sowie Weit- und Hochsprung den Wettkampf nur nicht vorzeitig beenden.

Auf weitaus mehr Konkurrentinnen traf dagegen Laura Grönniger vom SV Germania Twist in der Frauen-Hauptklasse. Trotz erheblichem Trainingsrückstands konnte die Wahl-Hannoveranerin mit persönlichen Bestleistungen aufwarten und gewann am Ende mit 2.851 Punkten die Bronzemedaille.

Alle Ergebnisse der Mehrkampf-Landesmeisterschaft hier

Quelle: Meppener Tagespost vom 18.09.2019 - Carsten Nitze


 

2019  Leichtathletik im Emsland  globbersthemes joomla templates
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen