background
logotype
image1 image2 image3

Speerwerfer Obermüller holt DM-Silber

Leinefelde-Worbis - 12.- 14.07.2019 can Mit Silber im Speerwurf der Altersklasse M45 hat Andreas Obermüller von der LG Papenburg-Aschendorf bei den Deutschen-Leichtathletik-Masters-Meisterschaften für das einzige emsländische Edelmetall gesorgt. Ingmar Krannich (VfL Lingen) und Christian Angermann (LAV Meppen) wurden in Leinefelde-Worbis (Thüringen) jeweils Sechste.

„Ich habe mir in diesem Jahr endlich einen weiteren sportlichen Traum erfüllt“, war Obermüller überglücklich nach den Titelkämpfen. Unbedingt wollte er auf das „Treppchen“, das er als Vierter im vergangenen Jahr ganz knapp verfehlt hatte.  

Hoch konzentriert beförderte der Papenburger gleich im ersten Durchgang das 800 Gramm schwere Wurfgerät auf seine Tagesbestweite von 49,81 Meter. Besser war nur der spätere Meister Jens Kresalek (PTSV Konstanz), der im ersten Durchgang mit 51,74 Metern den Wettbewerb eröffnete und direkt im Anschluss mit seiner Siegweite von 53,47 Meter die eigene Favoritenrolle klar unterstrich. „Damit war zu rechnen und deshalb habe ich mich von Anfang an auf einen Medaillenrang hinter Kresalek konzentriert“, zeigte sich Obermüller jedoch unbeeindruckt. 

Dass er selbst über die Anfangsweite aus dem ersten Durchgang nicht hinaus kam, ärgerte den Norddeutschen- und Niedersachsenmeister an diesem Wochenende nur gering. „Natürlich hätte ich gerne wieder über 50 Meter geworfen“, resümierte Obermüller nach den Titelkämpfen: „An der Platzierung hätte das allerdings nichts geändert. Und so bin ich mit Silber sehr zufrieden und vor allem erleichtert, dass ich nicht wieder Vierter geworden bin.“

Gänzlich ohne Edelmetall im Gepäck mussten dagegen Ingmar Krannich und Christian Angermann die Heimreise aus Thüringen antreten. So wurde Krannich über 800 Meter der M40 in 2:13,65 Minuten Sechster. Am Ende trennten ihn fast sieben Sekunden von den Medaillenrängen. Ein ähnliches Schicksal erlebte auch Angermann in der Altersklasse M60. Deutlich hinter den Medaillenrängen beendete er den Hammerwurf (35,86 m) und den Speerwurf (35,04 m) jeweils als Sechster seiner Altersklasse. 
 
Quelle: Meppener Tagespost vom 16.07.2019 - Carsten Nitze
 
 

 

 

2019  Leichtathletik im Emsland  globbersthemes joomla templates
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen