background
logotype
image1 image2 image3

Andreas Obermüller wirft Speer zu Gold

Berlin/Bad Harzburg 15./16.06.2019 can In gänzlich einsamer Meisterschafts-Mission waren die Leichtathleten Nike Friedemann vom SV Sparta Werlte und Andreas Obermüller von der LG Papenburg-Aschendorf am vergangenen Wochenende unterwegs. 

Während Friedemann mit Top-10-Platzierungen bei den U16 Mehrkampf-Niedersachsen-Meisterschaften in Bad Harzburg aufwarten konnte, wurde Obermüller in Berlin Norddeutscher Meister im Speerwurf der Altersklasse M45.

"Das war knapp, ich habe gekämpft und am Ende gewonnen, zufrieden bin ich aber dennoch nicht", zog Obermüller ein eher negatives Meisterschaftsfazit.

Gleich im ersten Versuch unterstrich der Papenburger seine Titelambitionen mit dem 800 Gramm schweren Wurfgerät. Mit 46,54 Meter setzte er sich zunächst an die Spitze der M45 Speerwurf Konkurrenz. Doch mit dem späteren Vizemeister Roger Siegler vom LAC Berlin traf Obermüller auf einen durchaus ebenbürtigen Gegner im Berliner Mommsen-Stadion.

Durchgang um Durchgang steigerte sich der Berliner, wollte er sich doch keinesfalls mit dem Vizerang zufrieden geben. Im dritten Versuch übernahm Siegler dann mit 46,75 Meter die Führung und schockte kurzzeitig den Papenburger. Erst im vorletzten Versuch meldete sich Obermüller dann mit der Tagesbestweite von 48,08 Meter zurück. Siegler konterte abermals stark, konnte dem Fehnstädter jedoch nicht mehr überwerfen. Am Ende trennten ihn zehn Zentimeter vom Meisterschaftsgold.

"Ich hätte gerne über 50 Meter geworfen, schließlich sind das die zweithöchsten Titelkämpfe, da muss man auch einen raushauen", begründete Obermüller die Unzufriedenheit mit seinem ganz persönlichen Wettkampfablauf.

Freude bei Friedemann

Hochzufrieden mit dem 9. Platz (1.923 Punkte) im Vier- und dem 10. Platz (3.240 Pkt.) im Siebenkampf der U16 Jugend war dagegen Nike Friedemann. Mit neuen Bestleistungen im 100 Meter (13,34 Sek.) und 80 Meter Hürdensprint (13,57 Sek.) sowie im Weitsprung (5,02 m) demonstrierte sie ihre ansteigende Form. "Das war ein guter Siebenkampf", freute sich auch Trainerin Annette Jüngerink, schließlich war die Altersklasse W14 mit über 60 Teilnehmerinnen das stärkste Starterfeld der Mehrkampf-Niedersachsen-Meisterschaften in Bad Harzburg.

Die Ergebnisse der Norddeutschen Senioren-Meisterschaft in Berlin hier

Die Ergebnisse der Landesmeisterschaft U16 Mehrkampf in Bad Harzburg hier

Quelle: Meppener Tagespost vom 19.06.2019 - Carsten Nitze

 

2019  Leichtathletik im Emsland  globbersthemes joomla templates
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen