background
logotype
image1 image2 image3

Muke und Bruns siegen in Lingen

Lingen - 20.11.2018 can Fest in der Hand des SV Union Meppen lagen am Sonntag beim Lingener Herbstcross die Entscheidungen der Hauptklassen bei den Ems-Vechte-Meisterschaften.

So sicherten sich Kilian Muke und Amelie Vedder vom SV Union Meppen die Meisterehren über 3.000 Meter, Teamgefährte Thomas Bruns (SV Union Meppen) wurde über 9.000 Meter Ems-Vechte-Meister.

Gleich vierfach triumphierten die Unioner auf der Mittelstrecke. Vor allem Gesamtsieger Muke (9:05 Min.) freute sich über den unerwarteten Erfolg, war doch Teamgefährte Tobias Hüer (9:12 Min.) klarer Favorit der ersten Entscheidung.  Doch zur Hälfte der Distanz überlief Muke völlig überraschend Hüer und strebte mit knappen Vorsprung im Alleingang Richtung Ziel. "Ich wusste, dass Tobias noch nicht die gewohnte Spritzigkeit erreicht hat, und so kam für mich nach einer Runde nur die Flucht nach vorn in Betracht", erklärte der Meppener nach dem Lauf seine ganz persönliche Renntaktik. Jan Niklas Ricke (9:46 Min.) und Andre Dehoust (9:51 Min.) vom SV Union Meppen komplettierten mit dem dritten und vierten Rang der Gesamteinlaufwertung den Vierfacherfolg.

In der Frauenwertung musste sich Amelie Vedder vom SV Union Meppen indes nur Löningens Ausnahme-Crossläuferin Ann-Sophie Drees (VfL Löningen) geschlagen geben und erreichte als zweitschnellste Läuferin das Ziel. Der Ems-Vechte-Titel war der Meppener U18-Starterin in 10:46 Min. allerdings nicht streitig zu machen.

Fritz schnellste Frau

Auch über 9.000 Meter konnte sich mit Thomas Bruns (SV Union Meppen) ein weiteres Mitglied der Unioner Laufabteilung in die Siegerliste eintragen. Zu keiner Zeit wirklich gefährdet, sicherte er sich in 33:52 Min. den Gesamtsieg vor Sebastian Heymann (SV Concordia Emsbüren; 34:44 Min.) und Frank Gerdelmann (TuS Haren; 36:54 Min.).

Schnellste Frau der Langstrecke wurde in 39:40 Min. Wiebke Fritz vom Gastgeber VfL Lingen vor ihrer Teamgefährtin Anna Senker (VfL Lingen; 40:07 Min.) und Katharina Bäcker (42:57 Min.).

Die Nachwuchsstrecken der U14- und U16-Jugend dominierten dagegen die Läufer von der LG Papenburg/Aschendorf. So wurde Sören Schmees (LG Papenburg/Aschendorf) auf dem 1.800-m-Regionsmeisterschafts-Rundkurs in 6:34 Min. seiner Favoritenrolle vollauf gerecht und gewann neben dem Gesamteinlauf auch den Regionstitel der Altersklasse M13. Den zweiten Platz des Gesamteinlaufs und den M12 Regionstitel sicherte sich indes Luis Heymann (6:43 Min.) vom Tus Haren.

Schnellste Mädchen und Regionsmeisterinnen ihrer Altersklassen wurden Marleen Kropp (VfL Lingen; 6:53 Min.) in der W13 und Svea Machatsch (LG Papenburg/Aschendorf; 7:27 Min.) in der W12.

Über 2.600 Meter der U16-Jugend stellte dagegen Maximilian Ziolkowski von der LG Papenburg/Aschendorf sein läuferisches Talent eindrucksvoll unter Beweis. Von Beginn an in Führung liegend, ließ sich der junge Papenburger in 9:16 Min. den sicheren Gesamtsieg und den Ems-Vechte-Titel der Altersklasse M15 nie streitig machen. Meister der M14 wurde Thorben Finke vom SV Sigiltra Sögel in 10:45 Minuten. Deutlich hinter Carolin und Sophie Hinrichs vom VfL Löningen wurden Anna Böttcher (11:03 Min.) in der W15 und Charleen Albers (11:10 Min.) in der W14 vom VfL Lingen jeweils Ems-Vechte-Meisterinnen ihrer Altersklassen.

Quelle: Meppener Tagespost vom 20.11.2018 - Carsten Nitze

2018  Leichtathletik im Emsland  globbersthemes joomla templates
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen