background
logotype
image1 image2 image3

In Papenburg drei Rekorde unter Flutlicht

Papenburg - 21.09.2018 can Einen imposanten Saisonabschluss haben fast 250 Leichtathleten beim 28. Flutlicht-Sportfest im Papenburger Waldstadion erlebt. Sportliche Highlights waren zwei Bestmarken im Land und eine im Kreis.Für die Niedersachsenrekorde sorgten Rieke Emmrich (LC Nordhorn; 5:46,41 Min.) und Maik Bruse (LG Göttingen; 4:55,00), für den Kreisrekord Maximilian Ziolkowski (LG Papenburg-Aschendorf; 5:03,30) auf der 1500-Meter-Hindernis-Distanz der U-16-Jugend.

Weil viele emsländische Leistungsträger auf einen Start beim Flutlicht-Sportfest verzichteten, nutzten vor allem die zahlreichen Gäste aus nah und fern den Papenburger Flutlichtschein für ihren persönlichen Saisonabschluss. Sie glänzten überwiegend mit den Gesamtsiegen in den verschiedensten Disziplinen und Altersklassen.

So sorgte lediglich Max Jansen vom SC Osterbrock dafür, dass ein Pokal von den acht ausgeschriebenen Ehrungen in den teilnehmerstärksten Wettbewerben jeder Altersklasse am Ende im Emsland verblieb. Mit 52,17 Metern sicherte sich der Osterbrocker den Gesamtsieg im Speerwurf der Männer, verpasste jedoch eine neue persönliche Bestleistung um wenige Zentimeter. Dies gelang indes seinem Teamgefährten Dario Jaske (SC Osterbrock) im Weitsprung der Männer. Direkt im ersten Versuch sprang der Mehrkämpfer 6,21 Meter weit und auf den 18. Rang der niedersächsischen Weitsprung-Bestenliste.

Saisonbestleitstung

Ebenfalls mit einer Saisonbestleistung konnte Laura Grönniger vom SV Germania Twist in Papenburg aufwarten. Mit ihrer neuen Bestweite von 33,96 Metern im Diskuswurf der Frauen kletterte die Twisterin, die zuvor bereits das Kugelstoßen (11,33 m) für sich entscheiden konnte, auf den zwölften Platz der Landesbestenliste.

Äußerst erfolgreich war auch der Ausflug von 400-Meter-Langsprinterin Wemke Niemann (VfL Lingen) auf die doppelt so lange 800-Meter-Mittelstrecke. In 2:23,66 Minuten sicherte sie sich den Gesamtsieg im Frauenrennen und findet sich zukünftig auf dem 17. Rang der niedersächsischen Bestenliste wieder.

Im Dreisprung der weiblichen U-20-Jugend glänzte Ute Borgmann vom SV Sparta Werlte mit einer Bestleistung zum Saisonabschluss. Im fünften Versuch landete die Werlterin bei 10,02 Metern und sicherte sich neben dem Gesamtsieg auch den siebten Rang der niedersächsischen U-20-Dreisprung-Bestenliste.

Alle Ergebnisse unter www.lg-papenburg-aschendorf.de

Quelle: Meppener Tagespost vom 26.09.2018 - Carsten Nitze

2018  Leichtathletik im Emsland  globbersthemes joomla templates
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen