background
logotype
image1 image2 image3

Berlin ist immer eine Reise wert

Berlin - 14./15.07.2018 el  Nur ein kleines Team emsländischer Athletinnen und Athleten machte sich auf zu den Norddeutschen Meisterschaften der U20 und U16 in die Bundeshauptstadt. Aber einen Meistertitel konnten die Emsländer dennoch verbuchen. Marit Schute vom LAV Meppen wollte ihren U16-Titel aus dem Vorjahr verteidigen. In einem taktisch klugen Rennen schaffte sie die Titelverteidigung in souveräner Manier und konnte mit 10:14,79 Minuten der zweitplatzierten auf der Schlussrunde noch 7 Sekunden abnehmen.

Heinrich Jansen vom SV Sigiltra Sögel, der im Hochsprung der U16 antrat, musste sich mit einem vierten Platz zufrieden geben, hatte er doch in der Endabrechnung einen Fehlversuch mehr als die beiden vor ihm liegenden Hochspringer. Mit 1,69 Meter immerhin persönliche Bestleistung. - Im Dreisprung der weiblichen U16 sprang Eva Jüngerink vom SV Sparta Werlte mit 9,68 auf Platz 6.

Artikel von Eva Lehmann

Alle weiteren Ergebnisse

 

2018  Leichtathletik im Emsland  globbersthemes joomla templates
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen