background
logotype
image1 image2 image3

Sechsmal Edelmetall bei den Niedersachsenmeisterschaften

Molbergen - 29.04.2018 can Mit sechsfachem Edelmetall sind die emsländischen Leichtathleten am Sonntag bei den Niedersachsenmeisterschaften der Langstaffeln und Langstrecken in Molbergen in die diesjährige Bahn-Saison gestartet.

In 7:26,11 Minuten wurden Nele Heymann vom TuS Haren, sowie Philine Raether und Rieke Emmrich vom LC Nordhorn im Team der Startgemeinschaft Nordhorn-Haren U16-Niedersachsenmeisterinnen über 3x800 Meter. Dabei verwies das kreisübergreifende Trio die Staffeln der Startgemeinschaft Soltendieck-Rosche und der LG Nordheide mit fast 20 Sekunden Vorsprung auf die Folgeränge im Medaillenspiegel. Für die größte Überraschung der Meisterschaften sorgte allerdings Heymanns Teamgefährte Maik Lammers (TuS Haren) im 5000 Meter Rennen der U20 Jugend. Nach einem taktisch klugen Rennen sicherte sich der Harener mit einem furiosen Endspurt in 17:48,28 Minuten den Vizetitel.

Ebenfalls mit den Vizetiteln im Gepäck konnten auch die Startgemeinschaften Nordhorn-Meppen über 3x 800 Meter der weiblichen U20 Jugend, das 4x400 Meter Männerteam Ankum-Werlte, sowie Margret Pieper-Cordes von der LG Papenburg-Aschendorf die Heimreise aus dem Nachbarkreis antreten. Dabei mussten sich Amelie Vedder (Union Meppen), sowie Finja Buchalla und Josephine Skutta (beide LC Nordhorn) in 7:16,52 Minuten überraschend deutlich der LG Nordheide geschlagen geben. Dennoch erreichte das Trio im ersten Rennen der Saison die so sehnlich erhoffte direkte Qualifikation für die Deutschen-Jugend-Langstaffel- Meisterschaften am 21. und 22. Juli in Nürnberg. Jan Jüngerink und Nils Hanekamp vom SV Sparta Werlte, sowie Tim Struckmann und Paul Stukenberg vom SV Quitt Ankum verpassten nach 3:31,66 Minuten dagegen die Qualifikationsnorm der Deutschen Junioren Meisterschaften (30. Juni und 1. Juli in Heilbronn) nur um 66 Hundertstel Sekunden. Margret Pieper-Cordes musste sich indes über 5000 Meter der W45 in 22:20,54 Minuten nur Niedersachsenmeisterin Silvia Muchow (SG Lemwerder) geschlagen geben.

Mit dem dritten Platz in 3:35,03 Minuten über 3x800 Meter der weiblichen U18 Jugend komplettierte Eva Greiving, Paulina Wiegmann und Hanna Degenhardt (alle VfL Lingen) im Trikot der Startgemeinschaft Ankum-Lingen-Werlte die emsländische Medaillenausbeute.

Die größten Pechvögel im Molberger Grundschul-Stadion waren allerdings Marit Schute vom LAV Meppen und Karl-Heinz Schmidt vom VfL Lingen. Verletzungsbedingt musste die klare Titelfavoritin ihren Start über 3000 Meter der U16 Jugendkurzfristig absagen. Schmidt wurde im gemeinsamen 5000 Meter Rennen der Altersklassen-Athleten eine falsche Rundenanzahl angezeigt. Somit beendete der M70 Starter eine Runde zu früh den Wettbewerb und wurde disqualifiziert. 

Quelle: Meppener Tagespost vom 02.05.2018 - Carsten Nitze

 

 

2018  Leichtathletik im Emsland  globbersthemes joomla templates
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen