background
logotype
image1 image2 image3

Vier Niedersachsentitel für Emsländer

Hannover - 27./28.01.2018 can Vier Gold- und zwei Bronzemedaillen sowie zahlreiche Top-10-Platzierungen – die emsländischen Leichtathleten haben am Wochenende bei den Hallen-Niedersachsenmeisterschaften der U-16- und U-20-Jugend in Hannover überzeugen können.

Gleich im ersten Rennen der Veranstaltung, der 800 Meter Mittelstrecke der Altersklasse W15, sorgte Nele Heymann vom TuS Haren für das erste emsländische Einzelgold. In neuer persönlicher Bestzeit von 2:23,10 Minuten sicherte sie sich den Niedersachsentitel und glänzte dabei mit einer taktischen Meisterleistung. „Das war knapp, aber kontrolliert ins Ziel gebracht“, war Harens Trainer Christian Kuhl begeistert von seiner Läuferin. Ihrer Favoritenrolle vollauf gerecht wurde auch Eva Jüngerink vom SV Sparta Werlte im Dreisprung der W15. Obwohl noch dem jüngeren W-14-Jahrgang angehörend dominierte sie die Konkurrenz und wurde mit 9,52 Meter Niedersachsenmeisterin.

Erfolgreich zurück in die Hochsprung Landesspitze der U-20-Jugend meldete sich dagegen Julius Wiggerthale vom VfL Lingen. Souverän und zu keiner Zeit wirklich gefährdet verteidigte er mit übersprungenen 1,90 Metern seinen Vorjahrestitel. Fehlerfrei meisterte er alle Höhen und scheiterte erst an der neuen persönlichen Bestleistung von 1,95 Meter.

Für eine Gala Vorstellung über 3000 Meter der W15 sorgte Marit Schute vom LAV Meppen im Sportleistungszentrum. Mit einem klassischen Start-Ziel-Sieg verwies sie ihre Konkurrentinnen deutlich auf die Folgeränge und wurde in 10:29,58 Minuten, fast 30 Sekunden schneller als die Konkurrenz, Niedersachsenmeisterin. Damit lief sie zugleich die viertschnellste 3000 Meter Zeit der U-18-Jugend in Deutschland.

Jansen überrascht

Für die größte emsländische Überraschung bei den Meisterschaften sorgte allerdings Rebecca Jansen von der LG Papenburg-Aschendorf im Kugelstoßen der W15. Im vorletzten Versuch wuchtete die Papenburgerin die Vier-Kilo-Kugel auf 9,83 Meter und fand sich plötzlich auf dem Bronzerang wieder.

Ebenfalls überglücklich mit Bronze war auch die Startgemeinschaft Ankum/Lingen/Werlte in den 4x200 Meter Staffelrennen der weiblichen U20 Jugend. Gleichzeitig konnten sich Patricia Hansmann (VfL Lingen), Ute Borgmann und Maria Brinkmann (beide SV Sparta Werlte), sowie Kira Wittmann (SV Quitt Ankum) in 1:46,11 Minuten für die Deutschen Jugend Hallenmeisterschaften am 24. und 25. Februar in Halle/Saale qualifizieren.
Knapp an Medaille vorbei

Jeweils den vierten Platz und somit nur knapp am heimlich erhofften Edelmetall scheiterten dagegen Charleen Albers (800m-W14-2:31,68min) vom VfL Lingen, Grete Kuhr (Hochsprung-W14-1,45m), Maximilian Ziolkowski (3000m-M15-10:17,73min) und Anneke Vesper (Kugelstoßen-W14-9,83m) von der LG Papenburg-Aschendorf, sowie Ute Borgmann (Dreisprung-U20 Jugend-10,57m) vom SV Sparta Werlte. 

Alle Ergebnisse

Quelle: Meppener Tagespost vom 30.01.2018 - Carsten Nitze

2018  Leichtathletik im Emsland  globbersthemes joomla templates
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen